Ropes Course Trainer Ausbildung
Internationaler Trägerverbund aus deutschem und österreichischem Alpenverein,
Outward Bound und den Bergführerverbänden aus Deutschland und Österreich.

Die Partner des Trägerverbundes



Größere Kartenansicht

Kompetente Partner, die eine qualifizierte Ausbildung garantieren
Bitte auf das Logo klicken, um zu den jeweiligen Seite zu kommen.
Der Deutsche Alpenverein (DAV)
ist mit seinenüber 1 Mio. Mitgliedern in rund 350 Sektionen der größte Bergsteiger- verband der Welt. Er setzt als Mitglied des DOSB und als Fachverband für Alpinistik Maßstäbe in der alpinen Ausbildung.
Durch seine langjährige Ausbildungstätigkeit im Bereich der Jugendleiter, Fachübungsleiter und Trainer sowie im Bereich Familienbergsteigen entwickelt er die Lehrmeinungen in diesem Bereich ständig weiter. Mit seiner eigenen Sicherheitsforschung ist er ein wichtiger Inovationsgeber, wenn es darum geht, die Ausrüstung und deren Anwendung immer weiter zu verbessern.
Der Österreichische Alpenverein (OeAV)
ist mit 345.000 Mitgliedern der größte Alpinverein Österreichs und angagiert sich als Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Gremien auf allen Gebieten des Bergsports.
Die Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik (ZQ-EP) des DAV
darf sich rühmen, seit 16 Jahren eine pädagogisch hochwertige, ökologisch feinfühlige und sicherheitstechnisch aktuelle berufsbegleitende Zusatzausbildung für Erlebnispädagogen zu sein. Der bewährte und in dieser Form einzigartige Zusammenschluss der entsprechenden zertifizierungsberechtigten Fachsportverbänden mit Jugendbildungsstätten und dem Institut für Jugendarbeit (als offizielle Nahtstelle zum bayerischen Kultusministerium) machen "die ZQ" in diesem Bereich zur ersten Wahl auf dem Weiterbildungsmarkt.
Das Fachwissen und die Standards des Trägerverbundes fließen bei der ZQ „Klettern“ im Ausbildungsblock niedrige- und hohe Seilaufbauten mit ein.
Die Zusatzqualifikation wird vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz nachdrücklich empfohlen.
Seit 1995 bietet der Oestereichische Alpenverein eine `Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik ́ an.
Den Erfolg und die breite fachliche Anerkennung verdankt er dabei unter anderem der ständigen Weiterentwicklung der Curricula. Die FHOÖ steht seit Jahren für umfassende Aus- und Weiterbildung im Bereich Sozialer Arbeit. Durch die Zusammenarbeit von Fachhochschule und Alpenverein kann die
Qualität und der Status der Ausbildung sowie die Qualifikation und Anerkennung der AbsolventInnen gesteigert werden. Sie sind somit für die sozialpädagogischen Anforderungen des Arbeitsmarktes bestmöglich vorbereitet.“ (Jürgen Einwanger)

Ein möglicher fachsportlicher Bereich ist die Arbeit in Seilgärten oder mit mobilen Seilelementen entsprechend unser Ausbildungsinhalte.
Somit entsprechen die Ausbildungsstandards des Seilgartentrainerverbundes den Anforderungen einer Weiterbildung im Rahmen eines Fachhochschulabschlusses.
Der Verband deutscher Berg- und Skiführer (VDBS)
ist der Berufsverband für Alpinistik in Deutschland. Er wurde 1968 gegründet und besteht inzwischen aus mehr als 500 Mitgliedern. Der VDBS ist einer von 23 Landesverbänden weltweit, die der IVBV (Internationale Vereinigung der Bergführerverbände) angehören.
Der Verband der Österreichischen Berg- und Schiführer (VÖBS)
ist der Zusammenschluss der österreichischen Bergführer-Landesverbände. Als Berufsverband vertritt er die österreichischen BergführerInnen auf internationaler Ebene.
  © 2017 Ropes Course Trainer Ausbildung DruckversionSeite druckenSeite schliessen