Deutscher Alpenverein (DAV)
Verband deutscher Berg- und Skif�hrer (VDBS)
OUTWARD BOUND
Verband der �sterreichischen Berg- und Schif�hrer (V�BS)
Zurück zur Startseite!
Homepage Mobil Stationär Praxis Ausbildung Wir über uns Kontakt & Infos
Equipment
Sicherheit
Kraft & Statik
Tragwerk
Spann & Anschlagtechnik
Sicherungssysteme
Selbstsicherung
Top Rope
V-Sicherung
Schwebesicherung
Spezielle Elemente
Fixseiltechnik
Umweltverträgliches Handeln


Volltextsuche:



Die Selbstsicherung


Der Aktionsraum der Selbstsicherung ist linienartig und verläuft horizontal. Mit Ihr können keine Auf- oder Abstiege gesichert werden.

Aufbau
Die Selbstsicherung besteht aus einer Tragseilkonstruktion. Das Verbindungsmittel vom Gurt des Teilnehmers zum Tragseil ist entweder auf der Seite des Gurtes oder der des Tragseils lösbar. Im einen Fall bleibt das Verbindungsmittel am Tragseil und wird mittels Rückholseil wieder zurück befördert oder der TN hat das Verbindungsmittel am Gurt. 
Mehr zur Tragseilkonstruktion

Einfachste Form hierfür ist eine Bandschlinge, die mit Ankerstich durch den Anseilpunkt geführt wird.
Weitere Formen sind: Klettersteigset mit Bremse
Klassisches Cowtail die in erster Linie bei stationären Aufbauten Anwendung finden und mit Stahlkarabiner versehen ist.

Das Verbindungsmittel ist nach den Regeln der Redundanz auszuführen, dass bedeutet, das wir hier immer zwei Bandschlingen verwenden. Bei dynamischen Elementen ist ein Abknoten des Verbindungsmittels nötig um ein Einfädeln des Kopfes und somit eine Strangulationsgefahr zu vermeiden.
Mehr über Sicherheit & Redundanz

Der Ein- und Ausstieg erfolgt am einfachsten vom Boden aus. Erfolgt der Ein- oder Ausstieg in der Höhe muss dieser z. B durch ein Top Rope abgesichert werden. Besonderes Augenmerk des Trainers liegt dann beim Wechsel des Sicherungssystems, der viele Gefahren birgt. In der Regel ist nur eine Person am Prozeß beteiligt.

Vorteile: Schnelle Begehung des Elementes möglich da kein Sicherungsteam benötigt wird, auch mit kleinen Gruppen/Allein möglich, Einfacher Aufbau – Möglichkeit der TN Partizipierung
Nachteile: Keine direkte Interaktion beim Begehen, evtl. komplexe Bergung - Tn kann nicht einfach abgelassen werden.



Diese Seite drucken   |   zu Favoriten hinzufügen   |   Seite empfehlen   |   Kontaktinformation   |   Sitemap   |   Impressum
Copyright © 2017 RCTA. Alle Rechte vorbehalten.

made by ...